Fußbodenheizung: Kosten & Sortiment

Fußbodenheizungen bieten gegenüber klassischen Heizsystemen mehrere Ansätze zur Einsparung von Energiekosten. Die Vorteile beginnen bei der Erzeugung der Wärme, da sich bei einer Fußbodenheizung die Wärme gleichmäßig über den gesamten Boden verteilt. Dieser Vorteil sorgt nicht nur für ein ausgewogenes Temperaturverhältnis in den beheizten Räumen, sondern erhöht zugleich die Energieeffizienz gegenüber klassischen Heizsystemen, da diese über punktuelle Wärmequellen verfügen und die Wärme so nicht überall gleichmäßig verteilt wird. Bei Fußbodenheizungen entfällt das Nachheizen, Heizkosten werden eingespart und die Qualität und Effizienz der Wärmeerzeugung und Wärmeverteilung nachhaltig gesteigert.

Das Einsparergebnis ist zwar von den individuellen Gegebenheiten abhängig (wie etwa der täglichen Laufzeit, Beginn der Heizphase in den Wintermonaten), kann aber im Durschnitt mit einem jährlichen Verbrauch von circa 300 kWh pro m² beziffert werden. Damit zeigt sich der Vorteil im Einsparergebnis gegenüber anderen Heizsystemen (ca. 2000 kWh pro m²) bereits im Durchschnittsvergleich. 

Haben Sie den Ausgangspunkt bestimmt, können Sie mit der detaillierten Planung beginnen. Natürlich können die Kosten für das Nachrüsten einer Fußbodenheizung oder für eine direkte Einbindung bei einem Neubau variieren, grundsätzlich können Sie sich aber bereits vor dem Einbau sichern sein, dass sich der Einbau einer Bodenheizung schnell amortisieren lässt und Sie auch langfristig Energiekosten einsparen, da keine Energie unnötig erzeugt wird. 

Bei individuellen Anforderungen, die für Ihre Planung entscheidend sein können, helfen wir Ihnen gerne mit unserem Planungsformular für Fußbodenheizungen unverbindlich weiter!

Auch bei den Wartungskosten zeigt sich ein Einsparpotential bei Fußbodenheizungen. Diese gelten allgemein als wartungsarm und im Falle einer Wartung sind die Kosten in der Regel auf einem niedrigen Vergleichslevel. Gerade Neubauten werden daher auch in einem hohen Maße standardisiert mit Fußbodenheizungen ausgestattet, da die Kosten für Anschaffung, Einbau und Wartung einer Fußbodenheizung in einem sehr guten Verhältnis zueinanderstehen.

Die Kosten für die Anschaffung einer Fußbodenheizung planen

Anhand einiger Fragen vorab, können Sie Ihre Rahmenbedingungen vorab sehr gut ermitteln. Auf dieser Basis können Sie gezielter planen, welche Fußbodenheizung für Ihre Anforderungen am besten geeignet ist und so die Anschaffungskosten individueller berechnen.

Fragen die über das System und die Kosten einer Fußbodenheizung entscheiden:

• Welches System passt zu meinen Anforderungen? Sollte ich eine elektrische- oder eine Warmwasser Fußbodenheizung wählen?
• Welchen Bodenbelag möchte ich über der Fußbodenheizung verwenden?
• Welche Quadratmeterzahl möchte ich mit einer Fußbodenheizung ausstatten? Ist diese Fläche zusammenhängend?
• Soll eine Fußbodenheizung nachgerüstet in einem Altbau- oder in einem Neubau verarbeitet werden?

Wir bieten Ihnen für die vertiefende Planung Ihrer Fußbodenheizung, neben einer persönlichen telefonischen Beratung, auch die Möglichkeit unser Planungsformular zu verwenden. So gewinnen Sie einen genauen Einblick über die voraussichtlichen Kosten Ihrer Fußbodenheizung unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Anforderungen für Ihren Neu- oder Altbau.

Einbau einer Fußbodenheizung: Kosten einsparen

Auch bei der Einbindung können Sie bereits bares Geld sparen. Überlegen Sie zunächst, ob sich für Sie eine Kombilösung von Wasser- und Elektrofußbodenheizung lohnt, sodass Sie hier noch einmal gesondert planen können. Außerdem bieten Ihnen viele Komplettsets aus unserem Sortiment die Möglichkeit, die meisten „Handgriffe“ mit etwas handwerklichem Geschick selbst auszuführen, so können Sie bei der Montage Ihrer Fußbodenheizung zusätzlich Kosten einsparen.
Energieeffizienz wird der Einbau auch dann, wenn Sie auf den Bodenbelag achten. Je nach Wärmeleitfähigkeit des Bodenbelages steigern Sie zusätzlich die Energieeffizienz Ihrer Fußbodenheizung und senken dadurch zusätzlich die Kosten.

Warmwasser Fußbodensysteme: Bodenbelag

Warmwasser-Noppensysteme können ohne spezielles Werkzeug und ohne fachspezifische Vorkenntnisse eingebaut werden. Den Anschluss an Ihr Heizkreisverteiler System können Sie von einem Fachmann abnehmen bzw. vornehmen lassen. Für Bodenbeläge gibt es keinerlei Einschränkungen, da neben Parkett- und Laminatböden auch besonders Fliesenböden verwendet werden, da die Wärmeleitfähigkeit noch einmal gesteigert werden kann. Noppensysteme als Komplettsets zu niedrigen Kosten finden Sie in unserer Kategorie Fußbodenheizung. Jetzt ansehen

Warmwasser-Tackersysteme können ebenfalls unter Laminatböden, Parkettböden und gefliesten Böden verwendet werden. Tackersysteme bieten hohe Trittschallwerte und eine leichte Montage und können besonders gut bei Standardestrichen eingesetzt werden. Tackersysteme zählen zu den am häufigsten verwendeten Systemlösungen weltweit. Die Kosten pro Quadratmeter für ein Tackersystem, können Sie transparent und einfach mit unseren Setlösungen planen. Jetzt erkunden

Warmwasser-Trockenbausysteme benötigen keine Trocknungszeit und verfügen über eine niedrige Aufbauhöhe (ca. 43 mm inkl. Fertigestrichplatte). Auch dieses System kann unter Laminatböden, Parkettböden und geflieste Böden eingesetzt werden. Wir führen Trockenbausystem-Sets in unterschiedlichen Quadratmeter Varianten. Behalten Sie dank unserer Komplettsets den Überblick bei den Kosten für Ihre Fußbodenheizung! Quadratmeter-Varianten entdecken

Warmwasser-Dünnschichtsysteme können direkt auf Altuntergründen (mit Estrichgrund) verlegt werden und verfügen über eine niedrige Aufbauhöhe von gerade einmal 21 mm (ohne Bodenbeläge). Beim Bodenbelag haben Sie die freie Wahl, auch bei einem Dünnschichtsystem können Laminat-, Parkett- und geflieste Böden über der Fußbodenheizung zum Einsatz kommen. Für die Montage wird kein spezielles Werkzeug benötigt, sodass der Aufbau auch einer Person komfortabel gelingt. Wir führen Dünnschichtsystem-Sets in unterschiedlichen Ausführungen. Transparent Kosten abgleichen. Erkunden Sie jetzt unsere Fußbodenheizung-Sets

Eine elektro Fußbodenheizung ist für Fliesenböden die einfachste Art der Bodenbeheizung. Sinnvoll ist der Einsatz immer dann, wenn Sie kleinere oder isolierte Flächen mit einer Bodenheizung ausstatten wollen. Dies können geflieste Bäder oder Durchgangsbereiche im Haus sein, bei denen Sie ohne Vorlaufzeit heizen möchten. Eine elektrische Fussbodenheizung kann wartungsfrei betrieben werden und verfügt ebenfalls über eine geringe Aufbauhöhe (ab 3 mm), dadurch eignet siech dieses System siech dieses System besonders gut für Altbauräume mit niedriger Raumhöhe. Unsere Elektrofußbodenheizung Setlösungen von 1m² bis 10m² bieten Ihnen Komplettlösungen zu niedrigen Anschaffungskosten für viele gängige Raumgrößen. Jetzt ansehen

Kosten einer Fußbodenheizung Fazit

Mit der Auswahl des richtigen Systems können Sie die Kosten für Ihre Fußbodenheizung optimal planen und an Ihre Bedürfnisse anpassen. Dabei steigert eine Fußbodenheizung die Energieeffizienz und minimiert die Heizkosten. Einige Fragen können Sie dabei bereits vorab beantworten. Für alle weiterführenden Fragen helfen wir Ihnen gerne persönlich und mit unserem Planungsformular weiter!

Fußbodenheizung Komplettsets und Beratung

Unsere Fußbodenheizung Setlösungen (in drei m² Varianten) bieten Ihnen hierbei nicht nur kostenarme attraktive Komplettlösung, sondern Sie haben auch die Möglichkeit einzelne Veränderungen vorzunehmen, ausgewählte Systeme zu ergänzen oder zu kombinieren. Sollten Sie noch unentschlossen sein, hilft Ihnen vielleicht ein Blick in unseren Bereich „häufigen Fragen“.

Erkunden Sie unser Sortiment Fußbodenheizungen! Mit uns finden Sie zur pasenden Lösung!

Ihr Team von 1a Dämmstoffe

Falls Sie Fragen rund ums Dämmen und Isolieren oder zu bestimmten Artikel haben, dann können Sie uns jederzeit eine Email schreiben oder uns unter der 06181/6711-222 anrufen.


 Hat Ihnen der Beitrag gefallen? 

Facebook Logo

 Teilen Sie den Beitrag auf Facebook 

Weitere Informationen finden Sie auch auf Google Plus und YouTube