Die passende Trittschalldämmung für Ihre Fußbodenheizung

Planen Sie eine Fußbodenheizung in Ihrer/m Wohnung/Haus zu installieren und Sie sind sich nicht sicher ob eine zusätzliche Trittschalldämmung möglich oder von Nöten ist, dann lesen Sie unseren Beitrag, in dem wir genau diese Fragen beantworten.

Was sind die Gründe, die für eine Fußbodenheizung sprechen

1a-D-mmstoffe-Vorteile-einer-Fussbodenheizung-w-rmeDer Trend geht in den letzten Jahren zu einer flächendenkenden im Boden liegenden Wärmequelle. Neubauten, vorrangig Mehr- und Einfamilienhäuser profitieren von Fußbodenheizungssystemen einerseits aufgrund wirtschaftlicher Faktoren und anderseits aufgrund von Komfort und Platzgewinn. Des Weiteren ist der Wartungsaufwand vergleichsweise gering. Bei der Art der Fußbodenheizungen kann zwischen Warmwasser- und Elektro-Fußbodenheizungen unterschieden werden, welche wiederum mit unterschiedlichen Bodenbelägen (Fliesen, Naturstein, Teppichboden, Kork, Laminat oder Parkett) kombiniert werden können. Das Nachrüsten eines Warmwasser-Fußbodenheizungssystems oder einer Elektrofußbodenheizung ist dank moderner Systemlösungenin den meisten Fällen problemlos möglich. Ein wesentlicher Unterschied zwischen den genannten Beheizungssystemen ist die Installationszeit, welche bei Elektrofußbodenheizungen kürzer ist. Unser Sortiment bietet Ihnen für jede Fläche, jeden Bodenbereich und für Ihr geplantes Investitionsvolumen das passende Set.

Zusammenfassend: Fußbodenheizungen sind

  • wirtschaftlich.
  • platzsparend.
  • energieeffizient.
  • vielseitig kombinierbar.
  • behaglich.
  • sauber und für Allergiker geeignet.
  • umweltfreundlich und sicher.
  • geeignet für Neubauten und Altbauten.
  • gleichmäßig in der Verteilung der Raumwärme.

Warum Sie sich für eine Trittschalldämmung entscheiden sollten

Auf einem Boden ohne Trittschalldämmung führen jede Bewegung und Geräusche von Haushaltsgeräten zu einer Übertragung des Körperschalls über die Decke in angrenzende Räume. Diese Schallkulisse liegt außerhalb des eigenen Einflussbereiches, kann jedoch erheblich das eigene Wohlbefinden trüben. Dieser störende Körperschall kann nur durch eine entsprechende Trittschalldämmung minimiert werden. Die Schallschutzvorgaben werden dabei durch die DIN 4109 geregelt. Die URSA Trittschallplatte TSP ist aus Mineralfaser und erfüllt die Vorschriften nach DIN 4108 bis 4110. Eine weitere Möglichkeit ist die Trittschalldämmung mit EPS, auch bekannt als elastifizierter Polystyrol-Hartschaum, nach DIN 4109 gelingt ein Schallschutz mit Trittschalldämmplatten von Bachl. Beide genannten Produkte erfüllen nicht nur die Anforderungen an Luft- und Trittschallschutz nach DIN 4109, sondern können auch zu einem verbesserten Wärmeschutz beitragen.

Trittschalldämmung, auf einen Blick:

  • Absorbieren von Trittschall (Körperschall) – Lärmschutz
  • zusätzlicher Wärmeschutz
  • Verbesserung der Energiewerte
  • langfristig und effizient

Fußbodenheizung in Kombination mit Trittschalldämmung

Nachfolgend werden, wenn von einer Kombination aus Trittschalldämmung und Fußbodenheizungen gesprochen wird, Dämmplatten vorgestellt, die unterhalb der Fußbodenheizung angebracht werden. Neben der Isolierung des Trittschalls und der Wärmedämmung spielt die Schwere der Entflammbarkeit und die Hitzebeständigkeit des Materials eine tragende Rolle bei der Auswahl der Trittschalldämmplatten. Folgende Materialien werden in der Regel für Trittschalldämmungen in Kombination mit Fußbodenheizungen verbaut:

  • Polystyrol
  • Polyurethan
  • Mineralfaser

Vorwiegend werden Platten aus Polystyrolschaum oder Mineralfaser verwendet. Platten aus Mineralfaser, wie bspw. die URSA Trittschalldämmplatten TSP haben den Vorteil, dass Sie sehr schwer entflammbar sind. Materialien, die in Berührung mit Wärme Dämpfe ausstrahlen oder sich verformen, sind für eine Kombination mit einer Fußbodenheizung ungeeignet. EPS Platten erfüllen alle beschriebenen Vorschriften und sind daher ideal geeignet für eine Trittschalldämmung, die unterhalb einer Fußbodenheizung angebracht wird. Nachfolgend werden entsprechende Produkte aus unserem Sortiment vorgestellt.

Bachl EPS Trittschalldämmplatten

Trittschall-Dämmplatten aus hochwertigem, elastifiziertem Polystyrol-Hartschaum entsprechend der Anforderungen an Luft- und Trittschallschutz nach DIN 4109. Die Varianten von Bachl EPS 045 DES sm undBachl EPS 040 DES sg unterscheiden sich durch ihre verschiedenen hohe Verkehrslasten.

Gemeinsamkeiten sind

  • der optimale Schallschutz,
  • die hervorragende Wärmedämmung,
  • die einfache Verarbeitung,
  • die Alterungsbeständigkeit und
  • die dauerhafte Elastizität des Materials.

Weitere Information zu unserer angebotenen Trittschalldämmung finden Sie auf den Produktseiten zu Bachl EPS 040 und Bachl EPS 045.

Ihr Team von 1a Dämmstoffe

Falls Sie Fragen rund ums Dämmen und Isolieren oder zu bestimmten Artikel haben, dann können Sie uns jederzeit eine Email schreiben oder uns unter der 06181/6711-222 anrufen.


 Hat Ihnen der Beitrag gefallen?  

 FB-f-Logo__blue_29Teilen Sie den Beitrag auf Facebook 

Weitere Informationen finden Sie auch auf Google Plus und YouTube


Passende Artikel

  • URSA Trittschallplatte TSP

    URSA Trittschalldämmplatte TSP für die Trittschalldämmung Anwendungsgebiete nach DIN 4108-10: DI: Schallabsorption und Wärmedämmung auf gelochten oder geschlitzten Verkleidungen von Akustikdecken WI-zk: Schallabsorption auf Wänden hinter offener Bekleidung - keine Zugfestigkeit DES-sh: Innendämmung der Decke oder Bodenplatte (oberseitig) unter Estrich mit Schallschutz-anforderungen...

    ab 4,80€/m²

    Lieferzeit 7 bis 14 Werktage

  • Bachl Styropor EPS 045 Trittschall-Dämmplatte

    Bachl Styropor Trittschall-Dämmplatte EPS 045 EPS 045 DES sm/sg Trittschall-, Schall- und Wärmedämmung aus Styropor / EPS für Wohnungstrenndecken bei Verkehrslasten bis 4,0kN/mSteifigkeitsgruppe 30 R-Wert 0,333 Elementgröße 1000 x 500

    ab 1,19€/m²

    Lieferzeit 3 bis 7 Werktage

  • Bachl Styropor EPS 040 Trittschall-Dämmplatte

    Bachl Styropor Trittschall-Dämmplatte EPS 040 EPS 040 DES sg Trittschall-, Schall- und Wärmedämmung aus Styropor / EPS für Wohnungstrenndecken bei Verkehrslasten bis 5,0kN/m² Steifigkeitsgruppe 30 R-Wert 0,333 Elementgröße 1000 x 500

    ab 1,55€/m²

    Lieferzeit 3 bis 7 Werktage