HÄUFIGE FRAGEN ZU FUßBODENHEIZUNGEN

Nachfolgend haben wir für Sie die wichtigsten und häufigsten Fragen zusammengestellt und beantwortet. Allgemeine Fragen zur Bestellung, Zahlung und Versand können Sie im allgemeinen FAQ-Bereich entnehmen. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, helfen wir Ihnen auch gerne persönlich weiter! Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.

1.    Fußbodenheizungsplanungsformular

1.1.  Warum ist es sinnvoll das Planungsformular zu verwenden?

Mit einem ausgefüllten Planungsformular geben Sie uns einen Einblick in Ihr bauliches Vorhaben und mit den Angaben können wir Ihnen eine Liste mit den benötigten Komponenten für Ihre Fußbodenheizung zusenden, denn im Formular treffen Sie Entscheidungen bezüglich der Räumlichkeiten, Alt-/Neubau, Art der Fußbodenheizung, usw.

1.2.  Welche Daten benötigt 1a Dämmstoffe für die Planung und wie kann ich meine Daten absenden?

In dem Planungsformular können Sie Angaben über das Fußbodenheizungssystems, Ihre räumliche Situation, Auswahl der Komponenten, Zeitraum und Alt/Neubau machen. Darüber hinaus sollten Sie wenn möglich einen Grundriss im PDF oder jpeg Format zusenden. Auf der Basis dieser Angaben sind wir in der Lage Ihnen Ihr individuelles Angebot mit der Angabe aller benötigten Artikel zu erstellen. Ihre Daten (ausgefülltes Planungsformular, Grundriss) senden Sie uns am Besten per Mail an info@1a-daemmstoffe.de. Bei weiteren Fragen können Sie ganz einfach unser Kontaktformular verwenden.

1.3.  Wie lange dauert die Planung?

In der Regel benötigen wir für die Planerstellung 3 bis 7 Tage. In Einzelfällen können Rückfragen zu den zugesendeten Daten entstehen. Mit Ihrem Einverständnis melden wir uns dann telefonisch bei Ihnen, um offene Fragen zu klären. Anschließend erhalten Sie Ihre Planungsübersicht von uns per E-Mail.

2.    Montage einer Fußbodenheizung

2.1.  Übernimmt 1a Dämmstoffe die Montage meiner Fußbodenheizung?

Nein. 1a Dämmstoffe bietet Ihnen Fußbodenheizungssystem Sets zu günstigen Preisen und auf Wunsch mit einer ausführlichen Beratung vor dem Kauf an. Ob eine Eigenmontage sinnvoll ist, können wir individuell mit Ihnen besprechen (siehe hierzu Frage 2.2.).

2.2.   Kann ich die Fußbodenheizung auch selbst montieren?

1a Dämmstoffe bietet Ihnen Setlösungen an, welche Sie zum Teil ohne größeren Aufwand selbst installieren können. Nach eigenem Ermessen können Sie auch einen Fachmann Ihre Fußbodenheizung verlegen lassen. Sprechen Sie uns bei Fragen vorab einfach an, wir helfen Ihnen bei der Entscheidung, in dem wir Ihnen Aufwand, Montage und Werkzeuge erläutern und Ihre individuellen Anforderungen mit einbeziehen.

3.    Fußbodenheizungssystemsets

3.1.  Welche Systemlösungen für Fußbodenheizungen bietet 1a Dämmstoffe an?

Wir führen fünf unterschiedliche Systeme als Setlösung und als Einzelkomponenten. Unser Sortiment hält sowohl Warmwasser-Systeme als auch elektrische Fußbodenheizungssysteme für Sie bereit. Folgende Sets führen wir in unserem Sortiment:

       1a-daemmstoffe-fussbodenheizung-noppensystem-set

       1a-Daemmstoffe-Fussbodenheizung-Tackersystem-Set

       1a-Daemmstoffe-Fussbodenheizung-Trockenbausystem-Set

       1a-Daemmstoffe-Fussbodenheizung-MiniTechnik-Duennschichtsystem-klein

       1a-daemmstoffe-elektroheizmatte-set-klein 

4. Fußbodenheizung Noppensystem

4.1.   Bestandteile des Noppensystems im Basispaket (20m²)

  • Noppenplatte 11mm
  • Noppenverbindungsstreifen
  • Randdämmstreifen 150x8mm
  • PE-RT Heizrohr 16x2mm
  • Heizkreisverteiler 2-fach
  • Kugelhahn-Set 1“
  • Klemmverschraubungen 16x2
  • Verteilerschrank Unterputz für 2-fach Verteiler
  • Raumthermostate
  • Stellantriebe

4.2.  Wie viel Meter Rohr benötige ich für ein Noppensystem bezogen auf den Quadratmeter?

Das hängt von dem Verlegeabstand (VA) ab:  

  • VA 10 cm = 6m/qm
  • VA 15 cm = 9,5 m/qm

4.3.  Wie hoch ist die Aufbauhöhe eines Noppensystems?

Generell kann man von dieser Musterrechnung ausgehen

  • vorhandener/geplanter Bodenbelag
  • Rohrüberdeckung: Höhe=45mm
  • Heizrohr 16x2,0: Höhe=16mm
  • Noppensystemplatten: Höhe=11mm

= Konstruktionshöhe von 72 mm* zzgl. Bodenbelag

  • Bodenplatte/Betondecke + evtl. Unterdämmung

* Die Aufbauhöhe sollte vorab anhand Ihrer individuellen Bedingungen geprüft werden.

4.4.  Welche Vorteile hat ein Noppensystem?

Das Noppensystem bietet Ihnen eine sichere Fixierung der Heizrohre und zusätzlich kann die Trennschicht nicht durchstochen werden. Die Montage ist in Eigenregie durchführbar.

4.5.  Kann ich ein Noppensystem nur für bestimmte Bereiche des Hauses nutzen?

Nein. Ein Noppensystem kann überall im Haus verlegt werden, wenn die notwendige Aufbauhöhe zur Verfügung steht und die Bodenebene ebenfalls den Bedingungen entspricht.

4.6.  Welche Bodenmaterialien kann ich über der Fußbodenheizung verlegen?

Auf einem Estrich können nahezu alle Bodenbeläge verlegt werden. Wir empfehlen Ihnen Fliesen, da diese eine besonders hohe Wärmeleitfähigkeit aufweisen.

5. Fußbodenheizung Tackersystem

5.1.  Bestandteile des Tackersystems im Basispaket (20m²)

  • Tackerrolle 30-3
  • Randdämmstreifen 150x8mm
  • Spezialklebeband (66m Rolle)
  • PE-RT Heizrohr 17x2mm
  • Tackernadeln (300 Stk.)
  • Heizkreisverteiler 2-fach
  • Kugelhahn-Set 1“
  • Klemmverschraubungen 17x2
  • Verteilerschrank Unterputz für 2-fach Verteiler
  • Raumthermostate
  • Stellantriebe

5.2.  Gibt es einen maximalen Verlegeabstand für ein Tackersystem?

Nein, allerdings ist ein Verlegeabstand zwischen 10cm und 15cm üblich. Ein Verlegeabstand, der diese Spanne überschreitet, kann zu einem Wärmeverlust führen. Sprechen Sie uns hierzu gerne an.

5.3.  Wie viel Meter Rohr benötige ich für ein Tackersystem bezogen auf den Quadratmeter?

Das ist von dem Verlegeabstand (VA) abhängig:

  • VA 10cm = 6m/qm
  • VA 15cm = 9,5m/qm

5.4.  Wie hoch ist die Aufbauhöhe eines Tackersystems?

Generell kann man von dieser Musterrechnung ausgehen

  • vorhandener/geplanter Bodenbelag
  • Rohrüberdeckung: Höhe=45mm
  • Heizrohr 17 x 2: Höhe=17mm
  • Tackerrolle 30-3 045: Höhe=30mm

=Konstruktionshöhe 92 mm* zzgl. Bodenbelag

  • Bodenplatte / Betondecke + evtl. Unterdämmung

* Die Aufbauhöhe sollte vorab anhand Ihrer individuellen Bedingungen geprüft werden.

5.5.  Enthält das Tackersystem eine Trittschalldämmung?

Ja, diese ist bereits enthalten.

5.6.  Wie viele Ankerclips benötige ich pro Meter?

Sie benötigen im Durchschnitt 3 Clips pro Meter.

5.7.   Welche Vorteile hat ein Tackersystem?

Die Montage des Tackersystems können Sie eigenhändig durchführen. Des Weitern sind Sie flexibel in der Rohrverlegung.

5.8.  Welche Bodenmaterialien kann ich über der Fußbodenheizung verlegen?

Auf einem Estrich können nahezu alle Bodenbeläge verlegt werden. Wir empfehlen Ihnen Fliesen, da diese eine besonders hohe Wärmeleitfähigkeit aufweisen.

6. Fußbodenheizung Trockenbausystem bzw. Trockenestrichsystem

6.1.  Bestandteile des Trockenbausystems im Basispaket (20m²)

  • TBS-Strukturdämmplatte 25mm
  • Wärmeleitbleche WLL14
  • Randdämmstreifen 150x8mm
  • PE Abdeckfolie 200
  • PE-RT Heizrohr 14x2mm
  • Heizkreisverteiler 2-fach
  • Kugelhahn-Set 1“
  • Klemmverschraubungen 14x2
  • Verteilerschrank Unterputz für 2-fach Verteiler
  • Raumthermostate
  • Stellantriebe

6.2.  Gibt es einen maximalen Verlegeabstand für ein Trockenbausystem?

Ja, dieser liegt bei 25cm. Der Standardverlegeabstand liegt bei 12,5cm. Ein höherer Aufbau führt sehr wahrscheinlich zu einem Wärmeverlust.

6.3.  Wie werden die einzelnen Platten miteinander verbunden?

Im Prinzip gelingt der Aufbau nach dem Puzzleverfahren. Die Platten werden aneinandergefügt.

6.4.  Welche Vorteile hat ein Trockenbausystem?

Die sehr geringe Aufbauhöhe von ca. 25mm ist ein großer Vorteil. Des Weiteren wird keine Trocknungszeit benötigt, da kein Fließestrich als Basis dient, dies führt auch zu einer verkürzten Zeit bis zur Inbetriebnahme.

6.5.  Welche Bodenmaterialien kann ich über der Fußbodenheizung verlegen?

Auf einem Estrich können nahezu alle Bodenbeläge verlegt werden. Wir empfehlen Ihnen Fliesen, da diese eine besonders hohe Wärmeleitfähigkeit aufweisen. Sie können aber auch Laminat oder Parkett über dem Trockenbausystem verlegen.

7.    Fußbodenheizung Dünnschichtsystem

7.1.  Bestandteile des Dünnschichtsystems im Basispaket (20m²)

  • MiniTechnik-Systemplatte selbstklebend
  • Randdämmstreifen 150x8mn
  • PB Heizrohr 12x1,3
  • Heizkreisverteiler 2-fach
  • Kugelhahn-Set 1“
  • Klemmverschraubungen 12x1,3
  • Verteilerschrank Unterputz für 2-fach Verteiler
  • Raumthermostate
  • Stellantriebe

7.2.  Wie viel Meter Rohr benötige ich für ein Dünnschichtsystem bezogen auf den Quadratmeter?

Wie viel Meter Rohr bezogen auf den Quadratmeter genau benötigt werden, hängt von dem Verlegeabstand (VA) ab.

  • VA 10cm = 6m/qm
  • VA 15cm = 9,5m/qm.

7.3.  Wie hoch ist die Aufbauhöhe eines Minitechniksystems?

Generell kann man von dieser Musterrechnung ausgehen

  • vorhandener/geplanter Bodenbelag
  • Rohrüberdeckung: Höhe=8mm
  • Heizrohr 12x1,3: Höhe=12mm
  • Noppensystemplatte: Höhe=13mm

= Konstruktionshöhe 21mm* zzgl. Bodenbelag

  • F. Bodenplatte / Betondecke

* Die Aufbauhöhe sollte vorab anhand Ihrer individuellen Bedingungen geprüft werden.

7.4.  Welche Vorteile hat ein Dünnschichtsystem?

Mit einem Dünnschichtsystem können alle Rohre sicher fixiert werden. Die Trennsicht wird nicht durchgestochen. Die Montage gelingt problemlos alleine. Das System hatte eine niedrige Aufbauhöhe.

7.5.  Kann ich ein Dünnschichtsystem nur für bestimmte Bereiche des Hauses nutzen?

Eine Beschränkung bei einem Einsatzort gibt es für das Dünnschichtsystem nicht. Die einzige Vorgabe ist die Einhaltung der benötigten Aufbauhöhe.

7.6.  Welche Bodenmaterialien kann ich über der Fußbodenheizung verlegen?

Auf einem Estrich mit Fußbodenheizung können nahezu alle Bodenbeläge verlegt werden. Wir empfehlen Fliesen, da diese über eine besonders hohe Wärmeleitfähigkeit verfügen.

8. Elektrische Fußbodenheizung

8.1.   Elektrische Fußbodenheizung Einzelkomponenten

  • Elektrische Heizmatte
  • Digitales Uhrenthermostat
  • Schutzrohr für Fühlerleitung

8.2.  Wie hoch ist der Stromverbrauch einer Fußbodenheizung?

Dieser liegt bei ca.150 Watt/qm.

8.3.  Wie hoch ist die Aufbauhöhe?

Die Aufbauhöhe liegt bei ca. 5mm für die Matten. Die Überdeckung der Matte mit Fliesenkleber beläuft sich zusätzlich auf ca. 1cm.

8.4.  Kann ich die Fußbodenheizung ohne Anpassung an meine Steckdose anschließen?

Nein. Eine elektrische Fußbodenheizung muss in einen bestehenden Stromkreis integriert werden.

8.5.  Welche Bodenmaterialien kann ich über der Fußbodenheizung verlegen?

Wir empfehlen Fliesen oberhalb einer elektrischen Fußbodenheizung zu verlegen.

8.6.  Welche Vorteile hat eine elektrische Fußbodenheizung?

Eine elektrische Fußbodenheizung kann äußert schnell verlegt werden und die Montage ist sehr leicht. Dank der niedrigen Aufbauhöhe ergeben sich zumeist keine Einschränkungen beim gewünschten Einsatzort. Das System ist sofort einsatzfähig – der Fußboden direkt warm. Besonders für kleine Bäder ist eine Elektrofußbodenheizung eine sehr sinnvolle Lösung.

9.    Systempflege und Lebensdauer einer Fußbodenheizung

9.1.   Wie oft muss eine Fußbodenheizung gewartet werden?

Die Heizung und der Verteiler sollten einmal pro Jahr gewartet werden.

9.2.  Ist eine Fußbodenheizung eine sichere Technik?

Ja, allerdings. Sowohl Warmwasser- als auch Elektrosysteme verfügen neben Prüfzeugnissen über beste Werte auch bei millionenfacher Anwendung.

9.3.  Wer kann eine Wartung durchführen?

Die Wartung sollte nur von einem Fachmann durchgeführt werden.

9.4.  Muss eine Fußbodenheizung irgendwann ausgetauscht werden?

Je nach Wartung und unter Berücksichtigung anderer Faktoren können Fußbodenheizungssysteme ca. 20 Jahre und in manchen Fällen sogar ohne einen Austausch noch länger verwendet werden.

9.5.  Welche Vorteile hat eine Fußbodenheizung gegenüber einer herkömmlichen Heizungsanlage?

Eine Fußbodenheizung hat eine geringere Vorlauftemperatur (Heizkörper 65°C / Fußbodenheizung 40°C), dadurch werden Räume schneller aufgeheizt. Die Wärmeverteilung ist zudem gleichmäßiger, dies beeinflusst das Wohlfühlklima positiv. Mit Fußbodenheizungen erzielen Sie einen Raumgewinn und mehr Möglichkeiten bei der Gestaltung der Wohnfläche. Allergiker profitieren von Fußbodenheizungssystemen besonders, da die Staubaufwirbelung im Vergleich zu Heizkörpern minimiert wird.

Fußbodenheizung häufige Fragen

Sollten Sie darüber hinaus Fragen zu einzelnen Setlösungen für eine Fußbodenheizung aus unserem Sortiment, oder allgemeine Fragen zu einem Heizungsset haben, helfen wir Ihnen gerne persönlich weiter. Sie erreichen uns über das Kontaktformular, per Mail (info@1a-daemmstoffe.de) oder Telefon (06181/6711-222).

Ihr Team von 1a Dämmstoffe